Feuerläufer der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach

 

Die Feuerläufer laden ein!

Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich die Feuerläufer um 19.00 Uhr am Zwingelbrunnen zum gemeinsamen Training. Alternativ ist bei schlechtem Wetter, sowie in den Wintermonaten (November-März), der Treffpunkt die Feuerwache Nord.

Hierzu sind alle Feuerwehrangehörige und Lebenspartner (ab 16 Jahren) der Freiwilligen Feuerwehr
Bad Kreuznach herzlich eingeladen.

Angeboten werden auch Läufe für Anfänger bis 5km, die aber, wenn gewollt, dann gesteigert werden können.

 

Ansprechpartner sind:              Gernot Heblich Telefon: 0151/55576587
                                                         Ela Hans Telefon: 0176/60963099


Feuerläuferinnen beim Womens-Run

Am 12.9.17 ist eine Gruppe der Feuerläufer nach Köln gefahren. 6 Feuerläuferinen sind Nachmittags auf die 5 Km Strecke beim Womens-Run an den Start gegangen.Nach einem entspannten Lauf links und rechts am Rhein entlang kamen sie am Tanzbrunnen ins Ziel. Zum Regenerieren ging es Abends noch ins Brauhaus am Kölsche Door.


Feuerläufer in Münster/Westf.

Am 10.9.17 sind Silvia und Gernot bei schönem Wetter am Schloß in Münster gestartet. Es ging durch die Altstadt, am AASee vorbei, durch 3 Vororte und wieder in die Stadt zurück. Am Prinzipalmarkt (Lamberti Kirche) ging es durchs Ziel. In Mitten der 9000 Läufer/innen trafen sie eine Lauffreundin aus Bad Sobernheim.


Feuerläufer auf der Königsstrecke des Rennsteiglaufes

Am 20.05.2017 sind unsere Feuerläufer Silvia und Gernot Heblich beim Rennsteiglauf in Thüringen den Supermarathon gelaufen. Um 6 Uhr morgens sind sie in Eisenach mit 2200 weiteren Läufern in Richtung Schmiedefeld (Ziel) gestartet.
Gut gelaunt sind unsere Feuerläufer durch das Ziel getanzt.

Die Strecke: 73,5 Km

Bei Anstieg gesamt: 1867m

Bei Abstieg 1382m

Höhendifferenz 3249m

 

Den genauen Streckenverlauf finden sie HIER

 


Feuerläufer in der Hauptstadt

Am Sonntag den 07.05.2017 haben die Feuerläufer /Ela Hans, Gabi Groß, Silvia Heblich, Marco Lamb und Gernot Heblich) in Mainz erfolgreich den Halb-Marathon beschritten.


Feuerläufer in Bonn und Mörfelden (Hessen)

 

Am Sonntag den 09.04.2017 waren unsere Feuerwehrläufer wieder aktiv.

Gabi Groß lief in Bonn den Halbmarathon und Silvia und Gernot Heblich nahmen am 6 Stundenlauf in Mörfelden erfolgreich teil.


Feuerläufer laufen Ultra-Marathon

Am 28.1.17 sind die Feuerläufer Silvia und Gernot Heblich in Rodgau/Hessen beim Ultra-Marathon (50 Km) an den Start gegangen.Bei -5° und 10 Runden a 5 Km sind sie gesund und zufrieden durch Ziel gelaufen.


Feuerläufer Rückblick 2016

Die Feuerläufer der Feuerwehr Bad Kreuznach haben 2016 an verschiedenen Veranstalltungen teilgenommen:
Post Marathon- Bonn (Halb und Team- Marathon),Rennsteig-Marathon,Halb-Marathon in Köln, Dresden-Marathon,Frankfurt-Marathon und am Sparkassen-Lauf.
Dabei haben die Feuerläufer insgesamt über 4500 Km bei Training und Wettkämpfe zurückgelegt. Ein Höhepunkt war das Laufseminar mit dem Laufkönig Thomas König aus Bockau/Aue ehm. Mitglied im National-Team 100 Km Laufmanschaft. Eine besondere Premiere erlebte Ela Hans mit ihrem ersten Halb-Marathon in Köln,welchen sie mit Bravur meisterte.

Auch Gabi Groß hat sich nach mehreren Halb-Marathons,an ihren ersten Marathon gewagt. Diesen absolvierte sie in Frankfurter folgreich.
Im Sparkassen-Cup erlief Gabi den 3.Platz in der Gesamtwertung.

Herzlichen Glückwunsch


 

Am Sonntag den 23.10.16 nahmen die Feuerläufer Silvia und Gernot Heblich mit 7600 anderen Läufer am Dresden-Marathon teil. Bei schönen Wetter ging die Strecke(2 Runden) Dresdner Zwinger>Semperober>durch die Altstadt>über die Waldschlösschen Brücke. Durch den Großen Garten zurück ins Ziel zum Congress Center.

Es war eine abwechslungsreiche Stecke durch Dresden.

 

 


 

Lauftraining in Berlin

Im Berlin Urlaub lösten die Feuerläufer Silvia und Gernot ein Versprechen ein, dass sie Hupsi (von Hupsi`s Lauftreff Berlin) beim Rennsteig-Marathon gaben. Am 25.08.2016 trafen sich die Läufer am brandenburger Tor und liefen am Gleisdreieck vorbei zurück zum Brandenburger Tor.


Premiere in Köln

Am 2.10.16 startete unter 15000 Halbmaratonis die Feuerläuferin Ela Hans mit ihre Schwester Melanie, ihren ersten Halbmarathon beim Marathon in Köln.


 

Am 8. und 9. Juli 2016 haben die Feuerläufer Bad Kreuznach mit dem Laufkönig Thomas König ein
Laufseminar abgehalten. Thomas König aus Bockau/Aue hat beachtliche Erfolge mit dem deutschen Nationalteam erreicht. Hierunter zählen 2x Bronzemedaille bei der Europameisterschaft, 1x Bronzemedaille beim World-Cup, Deutscher Vizemeister im 100 km Lauf (7h 2min) sowie Deutscher Meister im Halbmarathon AK45 im Jahre 2010. Beim Athen Marathon 2015 bot Thomas Gernot an, ein Laufseminar für die Feuerläufer Bad Kreuznach abzuhalten.

Dieses bestand aus zwei Teilen:
Freitag 8.07.2016: Referat über das „Erfolgreiche Beenden eines Laufes“ mit anschließender Fragerunde

Samstag 09.07.2016: Training im Stadion Salinental „Grundlagen des Laufens mit Übungen zum Stärken und Dehnen“.

Anschließend bekamen Thomas und seine Frau Silke von Gernot und Silvia Heblich einen Einblick in unsere schöne Heimatstadt Bad Kreuznach.

 


Dank der kompetenten Informationen und Ratschläge und dank der zahlreichen Teilnahme war das Seminar ein voller Erfolg.


Feuerläufer on Tour

Am 21.5.16 sind in Thüringen beim Rennsteiglauf (Größter Landschaftslauf Europas) mit 16412 Startern in 7 verschiedenen Läufen ( Supermarathon 72,7 km,Marathon 42 km,H-Marathon21 km, Nordic-Walking 17+35 kmund Walking 17 km) Silvia und Gernot Heblich von den Feuerläufern KH beim Marathon am Start angetreten. Bei schönem Wetter starteten Sie in Neuhaus am Rennsteig bis Schmiedefeld am Rennsteig mit 685 m Höhenunterschied.Es war ein herlicher Landschaftslauf.

 


Am Sonntag 10. April starteten die Feuerläufer KH in der ehem. deutschen Landeshauptstadt Bonn beim Deutschen Post Marathon.

Beim Halb-Marathon (21km) waren Gabi Groß, Sascha Praß, Silvia und Gernot Heblich am Start. 

Am Team-Marathon (42km teilen sich vier Läufer) liefen als team Ela Hans, Melanie Hönig, Lars Dillenberg und Leon Altmann.

Als Betreuerin war Carmen Domann mit in Bonn.

 

 


Feuerläufer Rückblick 2015

Die Feuerläufer Bad Kreuznach haben 2015 an verschiedenen Veranstalltungen teilgenommen:

Frankfurt-Halbmarathon, Nürburgring-Run(Grüne Hölle), Hunsrück-Halb Marathon, Sparrkassen-Cup, Hannover-Marathon und Athen-Marathon.

Dazu haben sie beim Training und den Wettkämpfen ca.4000 Km absolviert.

Davon haben Gaby Groß, Silvia Heblich und Gernot Heblich ca. 3000 Km gelaufen. Zu den Wettkämpfen wurden von den Feuerläufer ca. 3300 Km mit dem Auto und Flugzeug zurückgelegt.

Gruß Gernot Heblich


    Feuerläufer in der Wiege des Marathon´s

Am 8.11.15 haben die Feuerläufer Silvia und Gernot Heblich am Athen-Marathon

mit 16000 anderen Läufern teilgenommen.

Der Marathonstart liegt im namengleichen Örtchen Marathon östlich von Athen,

wo sich 490 n. Chr. der Bote Pheidippides nach Athen aufmachte. Das Ziel ist im

antiken griechischen Qlympiastadion Phanteineikos.Die Strecke entspricht der

klassischen Marathonstrecke der Olympischen Spiele der Neuzeit von 1896 und auch

derjenigen der Olympischen Spiele von Athen im Jahr 2004. Der Zieleinlauf in das

antike olympische Stadion war einzigartig und denkwürdig bei 21° Sonnenschein.

Gruß Gernot und Silvia Heblich


Mit Lust durch die „Grüne Hölle“

Die Nürburgring-Nordschleife gilt unter allen Aktiven als besondere Herausforderung mit besonderem Reiz. Ob Autofahrer, Motorradfahrer, Rennradler oder Läufer, das Erlebnis ist für alle einmalig.

Die Feuerläufer Silvia, Gabi und Gernot sind am Sonntag, 26.7.15 auf dem Grand Prix-Kurs und der Nordschleife des Nürburgrings gelaufen.
Start und Ziel waren in der Formel 1 Arena, dazwischen lagen 24,4 km. Sie mussten gegen fast 500 Höhenmeter  mit Gegenwind und Regen ankämpfen.


Am Sonntag, den 19.4.2015 haben  die Feuerläufer an zwei Veranstaltungen teilgenommen.
 
In Bad Münster liefen erfolgreich die Feuerläuferinen Carmen Dohmann (5 Km) und
Gabi Gross (21 Km).
Beim HAJ Hannover- Marathon waren Silvia und Gernot Heblich mit 20000 Läufern unterwegs. Bei schönen Wetter liefen sie den Marathon (42 km) druch Hannover.(Bild)

Am Sonntag 8.3 sind Sieben Feuerläufer bei schönen Wetter, den Lufthansa-Halbmarathon in Frankfurt mitgelaufen. Ca 5000 Läufer sind vor der Commerzbank Arena gestartet, gelaufen wurde durch den Süden von Frankfurt, zuück in die Arena wo 4619 Läufer gefinisht haben.
 
Leon Altmann (1. HM ) 2:13:56, Sascha Praß 03:05:47, Diana Albert 02:09:15, Mark Dahm 02:09:15,
Gaby Groß 01:48:41, Silvia Heblich 02:07:32, Gernot Heblich 02:07:32
 
Bild u.Text: G. Heblich

 

Rückblick 2014

Die Feuerläufer Bad Kreuznach haben im vergangenen Jahr (2014) mit 15 Läufern an insgesamt 22 Lauf-Veranstaltungen teilgenommen. Insgesamt wurden dabei über 1.150 Km zurückgelegt, wobei die Vielen Trainingsläufe noch gar nicht mitgezählt sind.
 

Marathon: Hamburg, Mannheim, 3-Ländermarathon am Bodensee  11 Läufer
Team-Marathon Mannheim, ein Team besteht aus 4 Läufern   4 Läufer
Halb-Marathon: Kandel, Mannheim, Stuttgart, Sparkassen-Cup  7 Läufer
24 Km-Lauf: Grüne Hölle Nürburgring    3 Läufer
10 Km-Lauf: Köln, Marienwörth-Lauf, Sparkassen-Cup  11 Läufer
5 Km-Lauf: Marienwörth-Lauf,Sparkassen-Cup   15 Läufer

Für das Jahr 2015 ist folgendes in Planung: Läufe in Hannover, Athen, Stuttgart, Köln, Sparkassen-Cup, Marienwörth-Lauf, Firmen-Lauf,Feuerwehr-Lauf-Cup.

Besuch bei Anntene Bad Kreuznach

Die Feuerläufer bedanken sich für Ihre und Eure Unterstützung.


Feuerläufer laufen beim 3-Länder - Marathon am Bodensee 2014

Gestartet wurde bei schönen Wetter am Sonntag den 05.10.14 in Lindau. Entlang am Bodensee gind es über Österreich in die Schweiz und zurück nach Bregenz (Österreich).

Bewältigt haben wir die Strecke in der Zeit von 4:43:25 (Silvia) und 5:02:24 (Gernot).


Feuerläufer auf Formel 1 Kurs
 
Am 26.Juli sind 4 Feuerläufer mit noch 1175 anderen Läufern über die Legendere Nord Schleife( Grüne Hölle)  gelaufen. Es waren 24,4 Km auf einer abwechslungsreichen Strecke mit 513 Höhenmeter zu bewältigen.
Silvia Heblich 2:29, Gernot Heblich 2:42, Diana Albert 2:42

Feuerläufer  nehmen am 21. Stuttgart-Lauf teil
 
Am 29.Juni.2014 haben die Feuerläufer Rudolf Anheuser (2:30) Gernot Heblich (2:02) Silvia Heblich (2:01)
beim 21.Stuttgart-Lauf (LBS-Halbmarathon) mit ca.9000 Läufern teilgenommen.

Feuerläufer nehmen am SAP-Arena-Marathon in Mannheim und Ludwigshafen teil

Am Abend des 31. Mai 2014 gingen 10 Bad Kreuznacher Feuerläufer im Mannheimer Rosengarten an den Start des SAP-Arena-Marathons. Um 19 Uhr fiel der Startschuss für etwa 12.000 Läufer, die bei gutem Wetter entweder den Vollmarathon (ca. 42 Kilometer), den Halbmarathon oder den Teammarathon als  Viererstaffel absolvierten. Das Team, bestehend aus Heiko Hans, Sascha Praß, Lars Dillenberger und Melanie Höning benötigte 4 Stunden und sieben Minuten für die Marathonstrecke durch die Städte Mannheim und Ludwigshafen. Marvin Merz lief den Halbmarathon in 2 Stunden, sieben Minuten. Den Vollmarathon liefen Jan Kaul (3:42), Diana Albert (4:34), Rudolf Anheuser (5:27), Silvia Heblich (5:01) und Gernot Heblich (5:01).


Feuerwehr beim 5. Bad Kreuznach beim Firmenlauf 2014

 

12 Läufer gingen am 28. Mai 2014 beim 5. Bad Kreuznacher Firmenlauf für die Feuerwehr Bad Kreuznach an den Start. Zusammen mit über 3.000 anderen Läufern ging es auf die etwa 5 Kilometer lange Strecke vom Geesebriggelche über den Kornmarkt durch die Kreuznacher Innenstadt Richtung Salinental. Über die Nahebrücke ging es durch den Nachtigallenweg, am Kurhaus vorbei zurück zum Geesebriggelche. Auf der gesamten Strecke wurden die Läufer von begeisterten Zuschauern angefeuert. Mit Zeiten zwischen 21:46 und 35:56 Minuten kamen alle 12 Läufer wohlbehalten ins Ziel. Leon Altmann, Mitglied der Jugendfeuerwehr Bad Kreuznach, erreichte dabei die beste Zeit des Laufteams.


Feuerläufer beim 29. Hamburg-Marathon 2014

 

13300 Marathon- Läufer gingen am 4. Mai 2014 in Hamburg zum 29. Haspa-Marathon an den Start, 12851 kamen auch ins Ziel, darunter auch vier Bad Kreuznacher Feuerläufer. Daneben liefen noch 6000 Läufer in 1500 Teams (Staffellauf) die 42,195 Km.
Bei 10 Grad und böigem Wind war das Wetter nicht optimal und ziemlich frisch, nach Aussage vieler Läufer wohl der kälteste Hamburg-Marathon.

Diana Albert kam als schnellste Feuerläuferin nach 3:56 Stunden ins Ziel, gefolgt von Silvia Heblich mit 4:30 Stunden, Gernot Heblich mit 4:50 Stunden und Rudolf Anheuser mit einer Zeit von 5:50 Stunden.

Die nächsten Veranstaltungen sind der Bad Kreuznacher Firmenlauf am 28.5.2014, an dem 13 Feuerläufer angemeldet sind, sowie der SAP Dämmer-Marathon in Mannheim und Ludwigshafen am 31.05.2014, bei dem ein Vierer-Team, sowie 6 Marathon-Läufer der Feuerläufer angemeldet sind. Start und Ziel ist am Wasserturm im Rosengarten in Mannheim.

 

Feuerläufer laufen Berlin Marathon

 
Am Sonntag, dem 29.09.2013 fand der 40. BMW Berlin-Marathon statt. Auch die Feuerläufer Bad Kreuznach waren dort vertreten.
 
 
 
                                                    Silvia Heblich   Diana Albert   Gernot Heblich
  
Silvia Heblich lief bereits ihren zehnten Vollmarathon, Gernot Heblich seinen achten und Diana Albert wagte sich das erste mal an die über 42 Km lange Strecke. Von den über 40.000 gemeldeten Läufern kamen 36.544 erfolgreich ins Ziel, darunter auch die Feuerläufer. Ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Berlin lief die ganze Strecke sogar in voller Montur mit Schutzkleidung, Atemschutzgerät und Schlauchpaket in knapp über sechs Stunden. Nur die Stiefel hatte er gegen Laufschuhe getauscht. Diana Albert lief ihren ersten Vollmarathon in 4 Stunden 17 Minuten, einer sehr guten Zeit für ihren ersten Vollmarathon. Silvia Heblich kam nach 4 Stunden 38 Minuten ins Ziel, Gernot Heblich nach 4 Stunden 41 Minuten. Alle drei waren sehr zufrieden, einmal mit sich und ihrer Leistung, wie auch mit der Organisation des Marathons.

 


Feuerläufer nehmen am Hunsrück-Marathon teil

Am Sonntag, dem 25.8.2013 haben drei Feuerläufer am Halbmarathon im Rahmen des Hunsrück-Marathons teilgenommen. Diana Albert (2:12:50), Silvia Heblich (2:00:50) und Gernot Heblich (2:00:21) haben die 21 Km erfolgreich gemeistert. Sascha Praß, der sich ebenfalls für diesen Lauf gemeldet hatte, ist krankheitsbedingt ausgefallen. Für die drei Läufer war dies ein Vorbereitungslauf für den Berlin-Marathon (ca. 42 Km), den sie am 29.09.2013 mitlaufen werden.


 

Feuerläufer laufen in Cochem

Am Samstag dem 24.08.2013 fand in Ediger-Eller im Landkreis Cochem der Feuerwehrlauf des Kreisfeuerwehrverbands Cochem statt. Die Feuerläufer Bad Kreuznach haben mit fünf Teilnehmern am 10-Km-Lauf in dem beschaulichen Ort teilgenommen. Trotz des Regenwetters, das den Lauf auf dem Kopfsteinpflaster erschwerte, kamen Silvia Heblich (54 Min.), Gernot Heblich (55 Min.), Marvin Merz (56 Min.), Lars Dillenberger (60 Min.) und Markus Nassau (67 Min.) erfolgreich und unfallfrei ins Ziel.


 

Die Feuerläufer Bad Kreuznach nahmen am 4. Bad Kreuznacher Firmenlauf teil.


 

Die Bourger Staffelläufer wurden nach einem dreitägigen Lauf von Bourg en Bresse nach
Bad Kreuznach am Samstag morgen im Salinental von den Feuerläufern Bad Kreuznach abgeholt, um zusammen das letzte Teilstück bis in den Kurpark Bad Kreuznach zu laufen, wo sie begeistert von vielen Teilnehmern der Jumelage (50 Jahre Städtepartnerschaft), Kreuznacher Bürgern und den OB´s beider Städte empfangen wurden.


 

Heiko Hans, Rudolf Anheuser, Andreas Kanzler, Markus Nassau, Sascha Praß
Gernot Heblich, Silvia Heblich, Michaela Höning, Lars Dillenberger, Jan Kaul

 

Dies ist ein Teil der Laufsportgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach.
Sie liefen am Samstag den 01.06.2013, zusammen mit der aus Bourg en Bresse
stammende Laufgruppe "Grand Found Bressan" in den Kurpark von Bad Kreuznach
ein.


 

„Die Feuerläufer“ laufen Halbmarathon in Bourg en Bresse

(ak) Drei Mitglieder der Bad Kreuznacher Laufgruppe „Die Feuerläufer“ waren am Samstag, dem 6. März 2010 in der Kreuznacher Partnerstadt Bourg-en-Bresse, um zusammen mit etwa 1.600 anderen Läufern am dortigen 30. Halbmarathon teilzunehmen. Bei leichtem Schneefall starteten Silvia und Gernot Heblich auf den etwa 21 Kilometer langen Parcours, auf dem 67 Höhenmeter überwunden werden mussten. Nach 2 Stunden 16 Minuten kamen die beiden Läufer bei strahlendem Sonnenschein zusammen ins Ziel. Rudolf Anheuser, der gesundheitlich angeschlagen war, wählte den 10-Kilometerlauf, den er in 1 Stunde 2 Minuten absolvierte. Nach dem Zieleinlauf bekam jeder Teilnehmer ein Laufshirt als Erinnerung, die Damen bekamen zusätzlich eine Rose. Die Bad Kreuznacher Delegation wurde von Guillaume Lacroix begrüßt, dem Beigeordneten für Kultur und Städtepartnerschaften in Bourg-en-Bresse, sowie Vize-President des Conseil Générale. Er freute sich, dass jemand aus Bad Kreuznach den langen Weg auf sich genommen hat, um einen Halbmarathon in der Partnerstadt mitzulaufen. Rudolf Anheusers Frau Celine, die selbst ursprünglich aus Bourg stammt, fungierte als Übersetzerin. Sie war es auch, die „Die Feuerläufer“ auf die Idee brachte, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

 


 

 

Feuerwehr Bad Kreuznach läuft Dämmermarathon in Mannheim und Ludwigshafen

 

(ak)Am vergangenen Samstag, dem 15.05.2010, haben neun Mitglieder der Laufgruppe „Die Feuerläufer Bad Kreuznach“ am MLP-Marathon in Mannheim und Ludwigshafen teilgenommen. Unter dem Namen „Feuerwehr Bad Kreuznach“ gingen sie gegen 17.45 Uhr in zwei Vierer-Gruppen als Staffel für den Team-Marathon und mit einer Einzelläuferin für den 42,195 km langen Marathon an den Start. Rudolf Anheuser, Heiko Hans, Andreas Kanzler und Gernot Heblich haben sich bereits im Vorjahr dem Team-Marathon gestellt.

 

Jan Kaul, Diana Albert und Michaela Höning liefen zum ersten Mal mit.
Lars Kühnemann stand als Ersatzläufer bereit, falls einer der Läufer ausgefallen wäre.

Silvia Heblich lief, wie schon im Vorjahr, den Vollmarathon. Trotz vorgerückter Stunde, was dem Lauf den Beinamen Dämmermarathon beschert, säumten mehrere taused Zuschauer die Laufstrecke und sorgten mit Musik und Beifall für ausgelassene Stimmung und Motivation der Teilnehmer.
Sogar aus Bad Kreuznach sind einige Unterstützer mit angereist, um die Feuerwehrleute anzufeuern. Mehrere Wochen Training im Salinental und in den Weinbergen haben sich gelohnt, denn alle Läufer haben durchgehalten und sind wohlbehalten angekommen.
Nach 4 Stunden 48 Minuten sind die beiden Teams ins Ziel eingelaufen, Silvia Heblich brauchte 5 Stunden 2 Minuten. Damit lagen die Feuerläufer zwar nicht im vorderen Bereich, aber im Vergleich zum Vorjahr konnte man die Zeiten verbessern und der Spaß stand für die Kreuznacher bei diesem Wettkampf im Vordergrund.

===========================================================

 

 

Mainz-Marathon Feuerwehr-Läufer haben ihr großes Ziel erreicht

 

 

 

Bericht von der Allgemeinen Zeitung

"Wir haben es geschafft", hieß es in der E-Mail der vier Kreuznacher Feuerwehrmänner, die beim Mannheimer Marathon erstmals als Staffel die 42-Kilometer gelaufen waren (wir berichteten im Vorfeld).
Auch Feuerwehr-Ehefrau Silvia Heblich, die die Männer mit dem Laufvirus infiziert hatte, konnte stolz sein: Sie schaffte ihren ersten Vollmarathon. "Wir sind alle richtig stolz, dass wir durchgehalten haben", erzählte Teamchef Gernot Heblich, der selbst überrascht war, dass alle Läufer des Staffelquartetts so problemlos ihre Strecken zwischen acht und 12,8 Kilometern absolviert hatten Schließlich waren die Floriansjünger noch nie solche Strecken gelaufen und hatten auch im Training für dieses Ereignis nur maximal sechs bis sieben Kilometer heruntergespult.
Aber beim deutlich längeren Wettkampf hielten dann alle tapfer und ohne Gehpausen durch: "Nur beim Wasser trinken sind wir im Schritttempo gelaufen, um nicht so viel zu verschlabbern", schmunzelte Heblich, dem der toll organisierte Lauf wie allen anderen sehr viel Spaß bereitet hatte. Trotz der Anstrengung im ungewohnten Ausmaß hielt sich der Muskelkater bis auf ein leichtes Ziehen in den Beinen in Grenzen: Allerdings waren tags darauf alle richtig hundemüde - in erster Linie aber wegen des langen Tages: Morgens um sieben war man aufgestanden, nachts um halb drei kehrte man zurück.
Viel Lob hatte es auch von den Feuerwehrkameraden gegeben - nicht nur vom mitgereisten "Fanclub", sondern auch von den zu Hause gebliebenen, die die Daumen gedrückt hatten, dass alle verletzungsfrei ankommen: "Die fanden es toll, dass wir bei unserem ersten Teammarathon nicht Letzter geworden waren oder auf allen Vieren ins Ziel gekrochen kamen", lachte Heblich und richtete den Blick bereits in die Zukunft: Im nächsten Jahr würde er gerne wieder im Quartett starten und dabei nicht nur ans Ankommen denken, sondern auch schon etwas aufs Tempo achten. Zudem versuche man, ein zweites Team zu stellen.
Zuvor will der Initiator des laufenden Feuerwehrquartetts noch in Köln starten. Seine Frau Silvia wird dort ihren zweiten Marathon absolvieren, er wird die 42 Kilometer walken. Zwar schafft er noch nicht annähernd diese Distanz - aber bis zum Oktober ist ja noch Zeit.

=============================================================